Finale

Luzerner „Ring“: Oper als sinfonisches Ereignis

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Fr, 06. September 2013

Klassik

Finale beim konzertanten Luzerner "Ring" mit Jonathan Nott und den Bamberger Symphonikern.

Diesem Weltuntergang fiebert man immer wieder entgegen. Wenn sich Bilder und eruptive Klänge vermischen, wenn sich nach vier Aufführungstagen erneut die bange Frage nach Hoffnung und Erlösung stellt, dann ist Richard Wagners gewaltige "Ring"-Tetralogie auf ihrem Zenit angelangt. Und der Streit über die szenische Interpretation kann beginnen.

In Luzern findet er nicht statt. Nachdem die Bläser der Bamberger Symphoniker den finalen Des-Dur-Akkord wie eine Riesenorgel haben ausklingen lassen, herrscht sekundenlange Stille im Großen Saal des KKL. Erst dann brandet der Beifallssturm los. Gegen das vorausgegangene musikalische Fanal des Brandes der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ