Wo unser aller Reste landen

Monika Weber

Von Monika Weber

Do, 06. September 2018

Kleines Wiesental

BZ-Plus Grundschüler aus Tegernau besuchten die Kläranlage in Steinen und lernen, wie die Abwasserreinigung funktioniert.

KLEINES WIESENTAL/STEINEN. Die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Kleines Wiesental statteten vor den Ferien der Kläranlage Steinen einen Besuch ab. Der Ausflug stellt einen Teil des Moduls Wasser dar, das mit außerschulischen Kooperationspartnern als Lernfeld der Naturparkschule behandelt wird.

An die Kläranlage in Steinen sind 42000 Personen im mittleren Wiesental angeschlossen. Abwässer aus Haushalten, Gewerbe und verschmutztem Regenwasser werden dort gesäubert. Nach einer theoretischen Einführung von Klaus Albiez ging es in zwei Gruppen über das Gelände. "Handys müssen ausgeschaltet sein", warnte Albiez. Schon kleinste Funken könnten in Räumen mit hohem Methangasgehalt zu Explosionen führen. Er selbst hatte ein spezielles Handy dabei, das dagegen geschützt ist. Auch essen sollten die Kinder nicht, denn überall seien Bakterien. In einer Vitrine im Verwaltungsgebäude hatten die Arbeiter Dinge gesammelt, die sich im Laufe der Jahre im Rechen verfangen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ