Leitartikel

Deutschlands katholische Bischöfe lernen hinzu: Auf dem Lehrpfad zur Transparenz

Gerhard Kiefer

Von Gerhard Kiefer

Di, 30. September 2014

Kommentare

Gehört Geheimniskrämerei ihres Spitzenpersonals wirklich zum Markenkern der katholischen Kirche auch in Deutschland? Müssen sich die 66 Bischöfe ausgerechnet immer dann hinter den Mauern eines Priesterseminars verstecken, wenn sie wichtige Themen beraten? Gewiss: Die Bischofskonferenz ist kein demokratisch gewähltes Gremium. Jedes Mitglied kommt schließlich auf eine Art und Weise ins Amt, die der Mainzer Kardinal Karl Lehmann längst als "mittelalterlich" kritisiert. Müsste diesem Gremium aus Purpurträgern und den Bischöfen in Violett ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ