Account/Login

Elektronische Fußfessel: Nur Kosten und Ärger

Christian Rath
  • Di, 30. August 2011
    Kommentare

     

Die elektronische Überwachung potenzieller Rückfalltäter ist keine gute Idee.

Die elektronische Fußfessel soll ab nächstem Jahr bei der Überwachung rückfallgefährdeter Straftäter helfen. Die Länder wollen dabei gemeinsam die Technik anschaffen und nutzen. Am Montag haben Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen einen entsprechenden Staatsvertrag unterschrieben. Doch die Maßnahme bringt keinen zusätzlichen Schutz, nur zusätzliche Kosten und Scherereien.

Zunächst klingt die Idee nicht schlecht. Für einen entlassenen Straftäter wird eine Liste von Orten aufgestellt, zum Beispiel Kindergärten, denen er sich nicht nähern darf. Verstößt ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar