Halsstarrige Haltung

Christian Rath

Von Christian Rath

Fr, 18. Februar 2011

Kommentare

Baden-Württemberg verweigert Zeugen Jehovas Anerkennung und riskiert juristische Niederlage.

Das Land weigert sich, die Zeugen Jehovas als Körperschaft des öffentlichen Rechts anzuerkennen. Die christliche Sekte sei nicht rechtstreu und gefährde Grundrechte, argumentiert das Kultusministerium. Wer hier "nicht rechtstreu" ist, müssen am Ende aber wohl die Gerichte entscheiden. Das Urteil könnte für das Land peinlich werden.

28 000 Mitglieder haben die Zeugen Jehovas in Baden-Württemberg, bundesweit sind es 150 000. Sie legen die Bibel wörtlich aus und erwarten den baldigen Weltuntergang. Seit 1990 erstreben sie die Anerkennung als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das ist ein Status, den neben evangelischer und katholischer Kirche 30 christliche Gemeinschaften, etwa die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ