Nicht Schuld dort suchen, wo keine ist

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 20. Januar 2015

Kommentare

BZ-GASTBEITRAG: Der Militärhistoriker Horst Boog über Propaganda und Wahrheit der Bombenstrategien im Zweiten Weltkrieg.

Ist in Deutschland vom Bombenkrieg im Zweiten Weltkrieg die Rede, etwa vom britischen Angriff auf Freiburg am 27. November 1944, melden sich sofort politisch korrekte Stimmen, die auf vorherige Bombenangriffe der deutschen Luftwaffe auf Guernica, Warschau, Rotterdam und Coventry hinweisen. Sie wurden von der ehemals gegnerischen Kriegspropaganda als Terrorangriffe hingestellt.
Propaganda betreiben meist alle Kriegsparteien zur Herabsetzung des Gegners. Im Falle des Bombenkrieges wird dabei oft der Unterschied übersehen zwischen taktischen und strategischen Angriffen, für die teilweise verschiedene Regeln galten. Oder es wird das Recht im Kriege mit ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung