Wo die Windräder willkommen sind

Martin Dahms

Von Martin Dahms

Do, 17. Dezember 2009

Kommentare

Spanien ist der drittgrößte Windenergieproduzent der Welt / Konflikte zwischen Parkbetreibern und Anwohnern sind selten

Spanien ist einer der großen Treibhaussünder des Planeten. Im Kyoto-Abkommen von 1997 verpflichtete sich das Land, seinen Ausstoß an Treibhausgasen bis 2012 um nicht mehr als 15 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 anwachsen zu lassen. Doch kein anderes industrialisiertes Land entfernte sich so weit von den Kyoto-Vorgaben wie Spanien. Bis 2007 war der jährliche Ausstoß um 52,6 Prozent gewachsen. Das "Neureichensyndrom" nannte das die damalige spanische Umweltministerin Cristina Narbona: Während das Land wirtschaftlich vorankam, blieb es ökologisch zurück. Nun holt es endlich auf.

Dieses Jahr, das erwartet jedenfalls die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ