Angriff auf Sicherheitsfirma

Konfusion nach Hacker-Attacke auf Stratfor

dpa

Von dpa

Di, 27. Dezember 2011 um 17:07 Uhr

Computer & Medien

Wer hat über Weihnachten die Sicherheitsberatung Stratfor gehackt? Mitglieder der Anonymous-Bewegung? Oder doch nur Trittbrettfahrer? Und: Welche Absichten waren damit verbunden? Die Konfusion ist groß.

Stratfor – die Wortschöpfung steht für Strategic Forecasting (Strategische Vorhersagen) – ist auf internationale Sicherheitsanalysen spezialisiert und versorgt seine Kunden mit Berichten. Bei der Hackerattacke wurden E-Mail-Bestände und Kreditkarten-Informationen entwendet. Danach berichteten Kunden über Überweisungen in ihrem Namen an wohltätige Organisationen. Ziel der Aktion sei es, "mehr als eine Million Dollar" (770 000 Euro) als Weihnachtsspenden an gemeinnützige Einrichtungen umzuverteilen, zitierten US-Medien angebliche ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung