Das Amt wird ausgemustert

Yvonne Weik und Kathrin Blum

Von Yvonne Weik & Kathrin Blum

Mi, 07. März 2012

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Ein Jahr nach der Reform steht fest: Das Kreiswehrersatzamt wird in absehbarer Zeit geschlossen.

FREIBURG. Um das mächtige Backsteingebäude an der Freiburger Stefan-Meier-Straße hätten wohl die meisten jungen Männer am liebsten einen großen Bogen gemacht. Aber sie mussten das Kreiswehrersatzamt be- und damit zur Musterung antreten. Ein Jahr nach Aussetzung der Wehrpflicht ist es dort ruhig geworden. Die Zahl der Besucher hat sich genauso minimiert wie jene der Angestellten. Eine Bestandsaufnahme.

Noch wird im Freiburger Kreiswehrersatzamt gearbeitet. Doch dass die Lichter ausgehen werden, ist beschlossene Sache. Auf einen genauen Termin, wann das sein wird, will sich eine Sprecherin des Bundesverteidigungsministeriums nicht festlegen. Aber sie mutmaßt: "Auf der Liste der Schließungen 2012/2013 ist der Standort Freiburg nicht aufgeführt, also könnte es 2014 so weit sein."

Gerhard Meyer, Leiter des Kreiswehrersatzamtes in Freiburg, informiert auf BZ-Nachfrage, dass von den einst 74 Mitarbeitern nach der Aussetzung der Wehrpflicht noch 40 übrig sind. Sie kümmern sich um Männer und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ