"Die Anstrengung hat sich gelohnt"

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Fr, 27. März 2015

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Waltraud Kannen von der Sozialstation Südlicher Breisgau war bei der Petitionsanhörung zur fairen Bezahlung von Pflegekräften.

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD. Von Baden nach Berlin: Die kirchlichen Sozialstationen fordern für die häusliche Pflege von den Krankenkassen eine Vergütung, die eine tarifliche Bezahlung der Pflegekräfte voll und ganz berücksichtigt. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde – auch ausgehend von den Sozialstationen im Kreis – eine Petition auf den Weg gebracht, deren öffentliche Anhörung jetzt in Berlin stattfand (die BZ berichtete). Mit dabei war Waltraud Kannen, Geschäftsführerin der Sozialstation Südlicher Breisgau. Ihr Fazit nach der Rückkehr aus der Hauptstadt: "Die Anstrengung hat sich gelohnt."

Das Sozialgesetzbuch soll dahingehend ergänzt werden, dass die Krankenkassen die Tarifbindung bei den kirchlichen Sozialstationen anerkennen. Um mit diesem Anliegen vor den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags zu kommen, wurden Ende vergangenen Jahres rund 60 000 Unterschriften in ganz Deutschland gesammelt. Initiator der Petition ist Rupert Niewiadomski, Geschäftsführer der katholischen Sozialstation Freiburg, der als Petent vor dem Ausschuss ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ