Fördergelder für klamme Kommunen

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Do, 02. Juli 2015

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Aus Sondervermögen des Bundes fließen 2,9 Millionen Investitionshilfen an Kreisgemeinden.

BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD. Mit über 2,9 Millionen Euro aus Mitteln des Bundes werden in den Jahren bis 2018 Kommunen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald bei ihren Investitionsvorhaben unterstützt. Das Geld wird dabei im umgekehrten Verhältnis zur eigenen Finanzkraft der Gemeinden im Landkreis verteilt. Acht der insgesamt 50 Kreisgemeinden gehen darum leer aus.

Wenig Steuerkraft – viel Förderung
Maßgebend für die pauschale Verteilung des Geldes ist vor allem die Steuerkraft der Gemeinde, also ihre Fähigkeit, eigene Einnahmen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ