Breisgau-Hochschwarzwald

Kirschessigfliege lässt bei Winzern die Ernte faulen

Max Schuler

Von Max Schuler

So, 22. September 2013 um 13:11 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Im BZ-Interview über die Kirschessigfliege, die derzeit reife Trauben gefährdet, erklärt der Biologe Hanns-Heinz Kassemeyer vom Weinbauinstitut Freiburg, wie man dem Insekt Herr werden kann.

Sie kommt aus Asien und schlitzt Weintrauben auf: Die Kirschessigfliege lässt bei manchen Winzern im Landkreis die Ernte faulen. Hanns-Heinz Kassemeyer vom Weinbauinstitut Freiburg sagt Max Schuler, wie man dem Insekt Fallen stellt, welche Trauben gefährdet sind und warum er vom Einsatz von Insektiziden abrät.

BZ: Was ist die Kirschessigfliege für ein Insekt?
Kassemeyer: Die Kirschessigfliege ist verwandt mit der Fruchtfliege. Sie unterscheidet sich aber vor allem dadurch, dass sie einen Legestachel am Hinterleib hat, der aussieht wie eine gebogene Säge. Damit verletzt die Kirschessigfliege die Haut von Beerenfrüchten und legt ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ