Unsere Heiligen

Valentin ist ein Glücksbringer für Kranke und Liebespaare

Erik Kunz, Erich Krieger

Von Erik Kunz & Erich Krieger

Mi, 13. Februar 2019 um 19:30 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Plus Sie gelten als Schutzpatrone und Nothelfer, viele Menschen tragen ihre Vornamen: die Heiligen. Aus Anlass des Valentinstags am 14. Februar geht es dieses Mal um den heiligen Valentin.

Wer war Valentin?
Um das Leben des heiligen Valentin ranken sich mehr Spekulationen als gesicherte Antworten. Es gab wohl mehrere Valentins, deren Überlieferung aber sehr unsicher ist und deren Heiligenlegenden sich teilweise ähneln und möglicherweise miteinander vermischten. Herausgekommen ist dabei ein Valentin, dessen Gedenktag inzwischen ganz eigene Blüten treibt – im Wortsinne: Der Valentinstag ist fast schon weltweit der große Tag der Liebesgrüße und Blumengeschenke.

Was sagen die Legenden?
Im dritten Jahrhundert wirkte ein Valentin von Terni als Bischof. In Rom soll er ein krankes Kind geheilt und trotz kaiserlichen Verbots Paare nach christlichem Ritus verheiratet und getauft haben. Dadurch wurde er zum Fürsprecher der Verlobten. Frischvermählten soll er Blumen aus seinem Garten geschenkt und den Männern ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ