Ambulante Palliativmedizin

"Was ist mit denen, die wir nicht heilen können?"

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Di, 18. Dezember 2018 um 16:34 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Plus An der Uniklinik in Freiburg gibt es ein neues Team, das unheilbar kranke Menschen zu Hause betreut. Gerhild Becker, die Leiterin der Klinik für Palliativmedizin hält diesen Schritt eine Richtungsentscheidung.

Zuhause sterben – für viele schwerstkranke Menschen ist das ein wichtiger letzter Wunsch. Damit unheilbar kranke Menschen in den eigenen vier Wänden besser betreut werden können hat die Uniklinik in Freiburg ein Team für Spezialisierte Ambulante Palliativmedizin (SAPV) eingerichtet. Manuel Fritsch sprach mit Gerhild Becker, der Leiterin der Klinik für Palliativmedizin, über das Angebot, das zum Januar starten soll.

BZ: Ab ersten Januar soll es an der Uniklinik ein Team für SAPV geben. Was versteckt sich dahinter?
Becker: Es gibt schon seit 1994 die Brückenpflege am Universitätsklinikum. Die kümmert sich um unheilbar kranke Tumorpatienten. Aber nicht nur diese brauchen Betreuung, sondern auch andere Patienten mit unheilbaren, weit fortgeschrittenen und zum Tode führenden Erkrankungen, wie zum Beispiel Herzerkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ