Amtsgericht spricht Zahnarzt vom Vorwurf der Körperverletzung frei

Marius Alexander

Von Marius Alexander

Fr, 14. Oktober 2011 um 16:56 Uhr

Kreis Emmendingen

Hat ein Zahnarzt gegen jede medizinische Kunst einem zahnjährigen Jungen einen Eckzahn entfernt und sich somit der Körperverletzung schuldig gemacht? Das Amtsgericht Emmendingen vertrat die Ansicht: Er hat nicht.

Richter Thomas Ullenbruch sprach den Zahnarzt am Donnerstag frei. "Die Entscheidung war mit eine der schwierigsten des letzten Jahres", begann Ullenbruch die mündliche Urteilsbegründung. Am Ende aber, so Ullenbruch, habe er sich jenseits aller gesellschaftspolitischen, zivilrechtlichen oder standesrechtlichen Ansätze zu vielschichtigen Diskussionsmöglichkeiten auf die strafrechtlichen Aspekte beschränken müssen. Einen besonderen Anstrich habe der Fall mit der Rolle ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ