Bahnplanungen abgelehnt

Hans-Jürgen Truöl

Von Hans-Jürgen Truöl

Sa, 31. Mai 2008

Kreis Emmendingen

Güterzugtrasse: Region Freiburg fordert Vorzug für Alternativen / "Mehrheiten entscheiden"

KREIS EMMENDINGEN. In der Region Freiburg herrscht Einigkeit, dass die von der Bahn geplante Güterzugtrasse "menschengerecht" gestaltet sein muss. Die bisherige Bahnplanung erfüllt für die Region diesen Anspruch bisher nicht. Die regionale Verbandsversammlung bekräftigte bei nur einer Gegenstimme und einer Enthaltung ihre Forderung, die vorliegenden Alternativplanungen zu bevorzugen. Dies bedeutet: Votum für eine Autobahnparallele im Kreis Emmendingen und Tieflage der Gleise im Markgräflerland.

Die Region Freiburg wird vom Oberzentrum Freiburg sowie den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald gebildet. Die jüngste Sitzung fand turnusgemäß im Landratsamt statt. Bei der Diskussion über das 3. und 4. Gleis schälte sich bald heraus, dass – zumindest was den Kreis Emmendingen anbelangt – der viel beschworene "kommunale Konsens" in weiter Ferne liegt. Denn der Rheinhausener Bürgermeister Jürgen Louis meldete sich auch im Namen seines Riegeler Kollegen Markus Jablonski zu Wort, um auf die steigenden Belastungen der beiden Gemeinden durch eine Autobahnparallele hinzuweisen. "Die ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ