"Der Film hat ja seine Längen"

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Sa, 08. September 2018

Kreis Emmendingen

Stanley Kubricks Science-Fiction-Meisterwerk "2001" wird 50 Jahre alt – und hat auch Filmemacher im Kreis nicht kalt gelassen.

KREIS EMMENDINGEN. Einer der rätselhaftesten und wichtigsten Filme der Geschichte wird 50 Jahre alt: Am 11. September 1968 wurde Stanley Kubricks "2001: Odyssee im Weltraum" zum ersten Mal in Deutschland gezeigt. Der Science-Fiction-Streifen, dessen erste Szene in grauer Vorzeit spielt, hat auch Filmemacher im Landkreis beeindruckt. Patrik Müller hat mit einigen über ihre Beziehung zum Film gesprochen und zur Sicherheit einen Philosophen angerufen – alle sind etwa so alt wie der Film.

Großes Gefühl von Raum
Ich kann die Science-Fiction-Filme, die ich im Leben gesehen habe, an einer Hand abzählen. "2001" hat mich aber beeindruckt – und zwar wegen des Raumeindrucks. Der Film ist dreidimensional, ohne Techniken des 3D-Kinos zu benutzen. Man sitzt im Kino und hat ein ganz großes Gefühl von Raum, man kann breit schauen und in die Tiefe gucken. Das sieht man schön in meiner Lieblingsszene: Ein Astronaut klettert aus dem Raumschiff, schwebt völlig frei durch den luftleeren Raum, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ