Eine Zugfahrt ist nicht immer lustig

Georg Voß

Von Georg Voß

Mo, 02. Mai 2016

Kreis Emmendingen

Zum europäischen Protesttag für die Gleichstellung machen sich mehrere Rollifahrer auf den Weg von Emmendingen nach Waldkirch.

EMMENDINGEN. Rollstuhlfahren und öffentlicher Nahverkehr: Geht das zusammen? Ein Versuch war es wert unter Realbedingungen für die Fahrt mit dem Zug von Emmendingen über Denzlingen nach Waldkirch. Die unangemeldete Bahnfahrt war eine Aktion zum Europäischen Protesttag am 5. Mai für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Mit dabei sind Bruno Stratz, Behindertenbeauftragter des Landkreises, Esther Weber, Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des Behindertenbeauftragten, Bernd Kasper von Mobireha aus Freiburg, Regina Fuchs, Inklusionsbeauftragte der Stadt Waldkirch, Elke Köhler vom Orientierungsprojekt "Schüler lernen mit Bus und Bahn zu fahren" von der Ester-Weber-Schule mit drei Schülerinnen sowie die Rollifahrerin Melanie Hildmann, Vorsitzende des Beirats für Mobilität mit Behinderung im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Treffpunkt ist vor dem Emmendinger Bahnhof. Mit dabei für alle Fälle: eine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ