Emmendingen

Jobcenter: "Ängste wurden verstärkt"

Marius Alexander

Von Marius Alexander

So, 30. September 2012 um 12:17 Uhr

Kreis Emmendingen

Wie in allen Dienststellen unterbrachen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Emmendinger Jobcenters am Freitag ihre Arbeit für eine Minute des Gedenkens an ihre am Mittwoch in Neuss erstochene Kollegin. Auch hier gab es einen Vorfall.

Vor einer Woche wurde in der Dienststelle an der Freiburger Straße ein 40-jähriger Mann festgenommen, der mit zwei Messern bewaffnet war. Über Sicherheitsvorkehrungen und Folgen der beiden Vorfälle sprach Marius Alexander mit Heinz Disch, dem stellvertretenden Geschäftsführer des Jobcenters.

BZ: Gab es schon öfters Zwischenfälle im Emmendinger Jobcenter?

Disch: In der Art, dass ein bewaffneter Mann unsere Räume betrat, noch nie. Gott sei Dank ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ