Kartellrecht, Wald und Holzpreise

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Fr, 22. Januar 2016

Kreis Emmendingen

Andreas Mundt wirbt für die Position der Kartellwächter.

FREIAMT. Andreas Mundt, der Präsident des Bundeskartellamtes war in den Landkreis Emmendingen und nach Freiamt gekommen, um "zur Versachlichung der Diskussion im Streit um die Rolle des Landes bei der Waldbewirtschaftung beizutragen". Im Bewusstsein, dass "selten eine Entscheidung der Kartellwächter so umstritten war, aber auch selten unseren Ausführungen so früh Polemik entgegen geschallt ist".

Das Kartellamt degradiere den Wald keineswegs zur Produktionsstätte, sagte Mundt bei einem Treffen mit Waldbesitzern, Vertretern von Forstbetriebsgemeinschaften und des Instituts für Forst und Umweltpolitik der Universität Freiburg in Freiamt, das der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner vermittelt hatte und moderierte. Deutlich verwahrte sich Mundt gegen den Vorwurf, das Kartellamt sehe nur die wirtschaftliche Relevanz des Waldes und vergesse dabei dessen Bedeutung als Erholungsort, Wasserspeicher und für den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ