Schwehr verliert Wahlkreis an Schoch

Patrik Müller und Martin Wendel

Von Patrik Müller & Martin Wendel

So, 13. März 2016 um 22:53 Uhr

Kreis Emmendingen

EMMENDINGEN. Jahrzehntelang stand fest: Das Direktmandat im Kreis Emmendingen geht an die CDU. Die Zeiten haben sich geändert. Der Grüne Alexander Schoch, der seit fünf Jahren im Landtag sitzt, hat seinen CDU-Kontrahenten Marcel Schwehr um 11 Prozentpunkte distanziert. Die SPD-Frau Sabine Wölfle errang das Zweitmandat. Marcel Schwehr ging leer aus – der Kreis verliert also einen Sitz.

EMMENDINGEN. Jahrzehntelang stand fest: Das Direktmandat im Kreis Emmendingen geht an die CDU. Die Zeiten haben sich geändert. Der Grüne Alexander Schoch, der seit fünf Jahren im Landtag sitzt, hat seinen CDU-Kontrahenten Marcel Schwehr um 11 Prozentpunkte distanziert. Die SPD-Frau Sabine Wölfle errang das Zweitmandat. Marcel Schwehr ging leer aus – der Kreis verliert also einen Sitz.

Grüne: Triumphal. Alexander Schoch holt in 19 von 24 Orten im Wahlkreis die meisten Stimmen. Er gewinnt in den großen Städten Emmendingen und Waldkirch, in Denzlingen und Teningen – und sogar in Endingen, der Heimatstadt seines CDU-Kontrahenten Marcel Schwehr. Schoch selbst erreicht an seinem Wohnort Waldkirch mit 40 Prozent sein bestes Ergebnis im ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ