Naturschutz

Die Naturräume im Dreiländereck sollen weiter über die Grenzen verbunden werden

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Do, 04. April 2019 um 16:00 Uhr

Elsass

Das Projekt "Naturerlebnis Grenzenlos" schafft weitere ökologisch wertvolle Bereiche. 100.000 Euro fließen in Laichgewässer beim Hüninger Wildwasserpark.

Bisher hat sich der Wildwasserpark von Huningue vor allem unter sportbegeisterten Kanuten einen Namen gemacht. Mit dem Interreg-Projekt "Grenzüberschreitender Naturkorridor" wurde hier beim Beginn des Hüninger Kanals 2014 aber schon ein kleiner Teil des Uferbereichs mit Flachwasserzonen als Laichgewässer für Fische und Amphibien neu angelegt. Daran schließt jetzt das Folgeprojekt "Naturerlebnis Grenzenlos" an, in dem der Bereich auf eine Länge von 250 Metern erweitert wird.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ