Ein Zuhause für die Lokomotiven

Rolf Reißmann

Von Rolf Reißmann

Sa, 02. November 2013

Kreis Lörrach

BAHNGESCHICHTEN (13. UND LETZTER TEIL): Betriebswerke im Wandel der Zeiten .

BASEL. Auch Lokomotiven benötigen eine Heimat. Nicht etwa, weil sie Gefühle hätten, sondere weil so ganz einfach zuzuordnen ist, wo sie ihre notwendige technische und wirtschaftliche Betreuung finden und wo die Zugeinsätze geplant werden. Früher, zu Dampflokzeiten, war dies noch wesentlich aufwändiger als heute. Geblieben ist, dass die Registrierung der Laufzeiten und demzufolge auch die Zuordnung in die jeweils anstehende Form der fristgemäßen technische Wartung dort erfolgt, wo die Lok "beheimatet" ist, wie Eisenbahner sagen.

Als noch die schwarzen Dampfrösser Züge durch die Lande zogen, sprach man in den verschiedenen Regionen von Remise, Depot, Heizhaus oder Lokbahnhof. Erst relativ spät kam spät kam dann der Begriff Betriebswerk auf, nach der Gründung der Deutschen Bahn AG hieß es Betriebshof und dann nur noch Werk.

Notwendigkeit für eine feste Platzierung der Lokomotiven kam in unsere Region schon auf, als die Elsässer Bahn 1844 Basel erreichte. Als seinerzeit in der Stadtmauer extra ein Tor für Eisenbahn angelegt wurde, entstand gleich neben dem Bahnhof eine erste Remise, das war etwa im Gebiet der heutigen Spitalstraße. Nur zwei Gleise hatte dieser Unterstand. Auch der erste Bahnhof der Schweizerischen Centralbahn an der Engelgasse wurde mit einer kleinen Remise ausgestattet. Diese ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ