Notausgänge für ein würdiges Sterben gesucht

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Mo, 12. Oktober 2015

Kreis Lörrach

Eine Podiumsdiskussion des Förderkreises Hospiz am Buck befasste sich in Lörrach mit dem heißen Eisen Sterbehilfe.

LÖRRACH. Sterben ist eine sehr individuelle Angelegenheit und kein Tod ist wie ein anderer. Das ist der Grund, der es so schwierig macht, das Thema Sterbehilfe in ein allgemeines Gesetz zu fassen. Bei der Podiumsdiskussion, zu der der Förderkreis Hospiz am Buck eingeladen hatte, waren alle Teilnehmer dafür, einen Notausgang für ein selbstbestimmtes Sterben zu lassen. Dissens gab es aber über die Größe und Gestalt dieses Notausgangs.In einem Monat wird der Deutsche Bundestag darüber entscheiden, ob und in welcher Form Sterbehilfe erlaubt sein soll, wie Moderator Matthias Zeller am Samstag vor mehr als 120 Zuhörern berichtete.

Allgemeine Regel widerspricht der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ