Von Kröten, Käuzen und Fledermäusen

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Sa, 18. März 2017

Kreis Lörrach

Der Naturschutzbund mit mehr als 2000 Mitgliedern im Landkreis erhält und schafft Lebensräume für gefährdete Tierarten.

LÖRRACH. Der Naturschutzbund (NABU) kümmert sich im Landkreis Lörrach um den Erhalt und die Schaffung von Lebensräumen für gefährdete Tierarten wie Kröten, Fledermäuse oder Käuze. Nach der jüngsten Mitgliederwerbung hat der NABU im Landkreis jetzt mehr als 2000 Mitglieder und ist damit einer der größten Kreisverbände Baden-Württembergs.

Amphibien
Verschiedene Gruppen befassen sich sehr aktiv mit jeweils bestimmten Tierarten. Von der Arbeit mit Amphibien, von denen es 14 Arten im Landkreis gibt, berichtete Stefan Kaiser. Die Gruppe erfasst ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ