Der Weg des Verpackungsmülls

Ann-Kathrin Bielang

Von Ann-Kathrin Bielang

Sa, 01. September 2018

Kreis Waldshut

Viel Kunststoff landet täglich im gelben Sack.

KREIS WALDSHUT. Alle vier Wochen prägt er das Straßenbild: der gelbe Sack. Von Alufolie bis Zahnpastatube landet alles darin, was als gebrauchte Verpackung eine Zukunft als recyceltes Material hat. Grundsätzlich gehören nur Leichtstoffverpackungen hinein, also Verpackungen aus Kunststoff, Aluminium, Weißblech oder Verbundstoffen.

Rund 5640 Tonnen von diesem Verpackungsmüll fallen laut Auskunft von Michael Schneider, Pressesprecher der Firma Remondis, im Landkreis Waldshut jedes Jahr an. Das Unternehmen mit Sitz in München ist im Kreis Waldshut für das Einsammeln der gelben Säcke zuständig "Das sind umgerechnet circa 34 Kilogramm pro Einwohner und Jahr, was einem guten bundesdeutschen Durchschnitt entspricht", so Schneider. Die Menge habe in den vergangenen Jahren jedoch konjunkturbedingt leicht zugenommen.

Immer mehr Verpackungen
Die Zunahme von Verpackungsmüll sieht auch das Umweltbundesamt (UBA). So habe sich der Verbrauch von Kunststoffverpackungen von 1995 bis 2014 fast verdoppelt. Als einen der Gründe nennt das UBA den Trend zu Convenience-Produkten, also Fertiggerichten, und den Trend zu kleineren Verpackungsgrößen. Ein weiterer Trend geht zu Vorverpackungen, wie das Ergebnis einer durch den Naturschutzbund Deutschland (Nabu) 2015 in Auftrag gegebenen Studie zeigt. So sind 63 Prozent an Obst und Gemüse, das durch Privathaushalte im ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ