Handynetz

Mobilfunkantenne im Glockenturm bringt der Kirche Geld – und Ärger

Peter Rosa

Von Peter Rosa

Mo, 28. Mai 2018 um 17:43 Uhr

Kreis Waldshut

Die Katholische Kirche betreibt Mobilfunkanlagen in ihren Kirchtürmen. Während manche Nachbarn verunsichert sind, ist die Zweitnutzung der Türme für die Kirche ein lukratives Geschäft.

Kirchen bringen Menschen in Verbindung und das nicht nur auf einer rein spirituellen Ebene. Vor Kurzem lenkte die Sanierung des Turms der St. Andreas Kirche in Oberlauchringen die Aufmerksamkeit ihrer Nachbarn auf die in seinem Inneren befindliche Mobilfunksendeanlage. Die Turmspitze ist als höchster Punkt im Dorf die optimale Position für einen Sender in einer sonst schlecht mit Daten-Mobilfunk versorgten Region.

Bürger befürchten Elektrosmog, der Pfarrer beschwichtigt
Die hölzerne Dachkonstruktion erlaubt das Durchstrahlen der gesamten Signalstärke und schützt gleichzeitig vor dem oft unerwünschten Anblick. Genau hierin sehen einzelne Oberlauchringer aber ein Problem und befürchten schädlichen Elektrosmog. Zudem berichten einzelne Einwohner davon, sich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ