Die Gespenster des Neoliberalismus

Martin Halter

Von Martin Halter

Mi, 10. Juni 2009

Kultur

Kathrin Röggla und Caspar Dohmen lasen und diskutierten in Freiburg über die Gespenster des Neoliberalismus

Kathrin Röggla dekliniert in ihren Romanen, Theaterstücken und Hörspielen den (um mit ihrem Vorbild Alexander Kluge zu reden) "Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit", die Reibungen an der Schnittstelle zwischen Realität, Medien und Sprache, durch alle Glieder der medialen Verwertungskette. Ihre Schlüssel-erfahrung war der 11. September, den sie in Manhattan, in Sichtweite der Twin Towers, vor dem Fernseher erlebte, und diese Ungleichzeitigkeit von "Echtzeit"-Erfahrung und Bildern aus zweiter Hand ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung