"Es gilt nur, was sich rechnet"

Jürgen Reuß

Von Jürgen Reuß

Fr, 06. März 2015

Kultur

BZ-INTERVIEW mit Wolfgang Kessler über die überforderte Gesellschaft / Tagung in Freiburg.

Unter dem Titel "Die überforderte Gesellschaft" beschäftigt sich die Katholische Akademie Freiburg damit, wie sich die Gesellschaft von ihrem maßlosen Wachstumsdogma lösen kann, das sie und unseren Planeten überfordert. Jürgen Reuß sprach mit Wolfgang Kessler, einem der Referenten der Tagung.

BZ: Herr Kessler, uns geht’s doch gut, inwiefern sind wir überfordert?
Kessler: In dreifacher Hinsicht: am Arbeitsplatz durch steigenden Konkurrenzdruck, erhöhtes Arbeitstempo und permanentes Multitasking. Im Allgemeinen durch eine Art Stress durch Freiheit, einen ständigen Entscheidungszwang, von "Welchen Handytarif wähle ich?" bis "Wie will ich leben?". Und im Privaten durch die permanente Selbstüberforderung, dem Hochglanzideal zu entsprechen, alles perfekt hinzubekommen und dabei auch noch perfekt auszusehen.
BZ: Warum stressen wir uns so?
Kessler: Das hat einen wirtschaftlichen Hintergrund. Die doppelte Entgrenzung durch Globalisierung und Deregulierung hat ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ