Lichtspieltheater

Karlsruher Kino zeigt Tarantinos "The Hateful 8" im originalen 70-Millimeter-Format

Michael Heilemann

Von Michael Heilemann

Sa, 06. Februar 2016 um 00:00 Uhr

Kultur

Neuerdings gibt es unter den Regisseuren wieder Liebhaber des analogen Mediums. Tarantinos neuer Film "The Hateful 8" ist in Karlsruhe in der originalen 70-Millimeter-Version zu sehen.

Natürlich gibt’s hier auch Popcorn und Tacos, wie in jedem Kino. Aber die "Schauburg" in Karlsruhe ist kein gewöhnliches Kino, sondern eins von der Art, die fast komplett von der Bildfläche verschwunden ist; eines, das man früher einmal Lichtspieltheater nannte. Ein Ort für Cineasten und Retrofreunde, an dem der schwere rote Vorhang eine weit nach den Seiten hin ausladende, tief nach innen gewölbte Bildwand erst freigibt, wenn es heißt: Licht aus, Film ab.

Jawohl, Film. Denn im Vorführraum der "Schauburg" stehen auch Projektoren, durch die das gute, alte Celluloid surrt – eine Rarität, denn im Kino läuft heute fast alles digital: Aus Kostengründen, weil Filmmaterial teuer ist und weil Datenspeicher, Kamerasensoren und Chips immer billiger werden, weil man sich das Kopieren spart, weil der Film auf Festplatte oder über Kabel ins Kino kommt und weil ein digitaler Projektor weitgehend ohne menschlichen Vorführer auskommt.

Die "Schauburg" veranstaltet einmal im Jahr ein Festival, an dem drei Tage lang nur 70-Millimeter-Filme laufen. Und man greift natürlich zu, wenn gerade mal irgendwoher eine Kopie zu bekommen ist. Aber ansonsten spielt auch die Schauburg überwiegend digital, einfach deshalb, weil dies in den vergangenen Jahren zum Standard geworden ist, an dem keiner vorbeikommt.

Neuerdings gibt es unter den Regisseuren wieder Liebhaber des analogen Mediums, Quentin Tarantino ist so einer. Sein neuer Film "The Hateful 8" ist derzeit in Karlsruhe in der originalen 70-Millimeter-Version zu sehen ist. Es handelt sich um die sogenannte Roadshow-Fassung, mit der der Film in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ