Basel

Mundart-Spezialisten aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz tauschen sich aus

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Fr, 11. März 2016

Kultur

Mundart-Spezialisten aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz tauschen sich im historischen Basler Stadthaus aus.

So eng die in der Dreilandregion gesprochenen Mundarten untereinander verwandt sind, so gegensätzlich ist der Umgang mit ihnen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Das gilt beim täglichen Gebrauch der Sprache wie bei ihrer Vermittlung. Darüber waren sich Spezialisten in Sachen elsässischem, baseldeutschem und badischem Dialekt einig, die jetzt in Basel ihre Erfahrungen austauschten. Ins historische Basler Stadthaus hatte die Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige (GGG) eingeladen.
Die 1777 als Privatinitiative gegründete GGG engagiert sich bis heute im Sozial- und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung