Kultur

Vor 100 Jahren starb August Macke im Ersten Weltkrieg

Volker Bauermeister

Von Volker Bauermeister

Fr, 26. September 2014

Kultur

Ausstellung „August Macke. Bei den Töpfern in Kandern“ im Heimat- und Keramikmuseum Kandern.

Ein "Liebling der Götter" war er für die, die ihn kannten. Und dann: der "arme August". Als Deutschland in Frankreich einfiel, schon wenige Wochen nach Kriegsbeginn, am 26. September 1914, starb August Macke in der Champagne. "Der junge Macke ist tot", meldete sich Franz Marc zu Wort. Sein Nachruf ist ein Klagegesang. Er wusste, was verloren war. Jetzt werde "die Farbe in der deutschen Kunst um mehrere Tonfolgen verblassen". Habe doch Macke "der Farbe den hellsten und reinsten Klang" gegeben. Doch verrät diese Totenklage auch den kriegerischen Irrsinn der Zeit. Marc, der das Gemetzel als eine Art metaphysisches Reinigungsbad auf dem Weg in eine neue Epoche hat sehen wollen, erkennt in dem Verlust des Freundes noch immer einen Sinn. Er spricht von "Heldentot". Er sieht, was passiert ist, aus zwei Perspektiven. Das ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung