"Bittet uns nicht um das Unmögliche!"

Stefan Scholl 

Von Stefan Scholl, & 160;

Di, 12. Februar 2019

Kunst

Russland will auf keinen Fall deutsche Beutekunst zurückgeben.

Russlands Kulturminister ist empört: Ende Dezember habe die deutsche Botschaft mitgeteilt, dass sie anstrebe, die Rückkehr der Kulturgüter zu erreichen, die im Ergebnis des Zweiten Weltkriegs in die UdSSR gelangt seien. "Dann verbesserten sich die Diplomaten hastig: Na ja, wir streben keine entschiedene Rückgabe an, aber wir möchten die Verhandlungen zu diesem Thema aktivieren", schreibt Wladimir Medinski. Aber auch diese "windschnittige" Formulierung bedürfe einer Erklärung: Es werde weder Rückgaben noch Verhandlungen darüber geben.

Nicht nur Minister Medinski schlägt Alarm. Russland, genauer Russlands Kreml-nahe Öffentlichkeit, führt eine neue "Beutekunst"-Debatte. Wobei man die deutschen Forderungen durchaus verschieden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ