Kunstszene am Oberrhein

Was die 19. Regionale zu bieten hat

Roswitha Frey (Regionale Süd), Dietrich Roeschmann (Regionale Nord)

Von Roswitha Frey (Regionale Süd), Dietrich Roeschmann (Regionale Nord)

Di, 27. November 2018 um 19:38 Uhr

Kunst

Die Regionale ist die Blockbuster-Schau der Kunstszene am Oberrhein. An der 19. Ausgabe sind 180 Kunstschaffende beteiligt. Ein Überblick.

Kaum eine Ausstellung lockt mehr Besucher in die beteiligten Häuser zwischen Liestal, Basel, Weil am Rhein, Mulhouse, Freiburg und Straßburg. Und keine gibt einen besseren Überblick des regionalen Kunstschaffens. Insgesamt beteiligen sich bis zum 6. Januar 19 Häuser an dem Netzwerkprojekt. Elf davon sind im trinationalen Ballungsraum Basel ansässig, darunter auch der Kunstraum Riehen, das Kunsthaus Baselland und der Satellit M54 in der Cité Danzas in Saint-Louis. Vier Locations sind in Freiburg, je zwei in Mulhouse und Straßburg, darunter La Kunsthalle Mulhouse und CEAAC in Straßburg.

REGIONALE SÜD: Die elf Regionale-Schauen im Ballungsraum Basel bieten ein breites Spektrum – von installativer Klangkunst bis zu märchenhaften Hybridwesen.



Es knistert und knackt. Es rauscht, wimmert und wummert. Von überall wehen Töne und Geräusche ans Ohr. In der Ausstellung "Die Form des Klangs" im Haus der elektronischen Künste in Basel, eine der spannendsten der Regionale 19 im Ballungsraum Basel, setzen sich Künstler in 16 Positionen mit akustischen Phänomenen auseinander. Klänge werden in multimedialen Installationen, experimentellen und audiovisuellen Arbeiten erforscht. Die Visualisierung des Hörbaren ist in dieser Schau faszinierend und konsequent umgesetzt. Das reicht vom schwingenden "Pendel für sieben Monologe" aus Megaphonen von Michel Winterberg über die Geräusche von Wasser zu den Schaumlandschaften von Elia Navarro bis zur Videowand von Patrick Steffen, auf der sich Gitarrenspieler auf Youtube einen Wettstreit an Schnelligkeit liefern. Katharina Zimmerhackl lässt vor einer Schaumstoffwand über Plattenspieler medizinische Aufzeichnungen wie Partituren von Schauspielerinnen in exzessiven Klagelauten interpretieren. Andere haben Geräusche und Bilder aus der Natur und Störelemente wie Flugzeuglärm aufgenommen oder untersuchen das Zusammenspiel von Lichtstrahlen und Ton, von Schall und Resonanz, von Musik und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ