Kurz gemeldet: Neues vom Schwarzen Loch

dpa

Von dpa

Sa, 27. März 2021

Bildung & Wissen

Forscher machen erstmals Magnetfelder sichtbar.

Vor rund zwei Jahren veröffentlichten Forscher zum ersten Mal das Bild eines Schwarzen Loches. Nun sind sie bei der genaueren Untersuchung des Schwerkraftmonsters in der weit entfernten Galaxie Messier 87 (M 87) einen weiteren Schritt vorangekommen. Erstmals konnten Magnetfelder in der unmittelbaren Nähe des Schwarzen Lochs nachgewiesen und sichtbar gemacht werden, wie das Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn am Mittwoch mitteilte. "Das ist für uns sehr wichtig. Damit können wir besser verstehen, wie die leuchtenden Strukturen in der Umgebung eines Schwarzen Lochs entstehen", sagt Anton Zensus, Direktor am Institut.

Die Daten entstammen dem "Event Horizon Telescope" (EHT), für das Wissenschaftler Radioteleskope weltweit zusammengeschaltet haben. 2019 hatte das EHT das erste Bild eines Schwarzen Lochs geliefert – eine Sensation. Nun zeigen die Beobachtungen das erste Bild der Magnetfeldverteilung im hellen Ring rund um den Schatten des Schwarzen Lochs im Zentrum von M 87.