Kurz muss Misstrauensvotum fürchten

Adelheid Wölfl

Von Adelheid Wölfl

Mi, 22. Mai 2019

Ausland

In Österreich führt die ÖVP eine Minderheitsregierung / Das Parlament könnte den Kanzler und seine Getreuen leicht zu Fall bringen.

WIEN. "Jetzt erst recht!" steht auf den weißen Papierstreifen, mit denen die FPÖ in Wien die EU-Wahlplakate überkleben ließ. Von dem Poster lächelt weiter Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache – so als wäre nichts gewesen. Als hätte es jenes heimlich auf Ibiza gedrehtes Video nicht gegeben, in dem Strache einer vermeintlichen russischen Oligarchen-Nichte öffentliche Aufträge in Aussicht stellt, sollte sie der rechten FPÖ zum Erfolg bei der Wahl 2017 verhelfen. Daran ist die Koalition aus ÖVP und FPÖ zerbrochen.
Nun geht die FPÖ auf Konfrontation mit der ÖVP und stellt sich als Opfer von Kanzler Sebastian Kurz dar. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung