Freundeskreis Flüchtlinge kritisiert die neuen Wohngebühren

Mark Alexander

Von Mark Alexander

Mi, 16. Januar 2019

Lahr

Einige Bewohner von Gemeinschaftsunterkünften müssen im neuen Jahr deutlich mehr zahlen / Günter Endres: "Wir werden das juristisch prüfen lassen".

LAHR. Der Freundeskreis Flüchtlinge kritisiert die Erhöhung von Wohngebühren in Gemeinschaftsunterkünften. Geflüchtete, die mehr als 917 Euro netto im Monat verdienen, müssen von diesem Jahr an 386 Euro statt bisher 245 Euro im Monat zahlen. Die Flüchtlingshelfer verweisen auf die schwierige Wohnungssuche. Das Landratsamt verweist auf die Rechtslage und die Kostendeckung.

Für ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ