Nah am Wald und nah am Volk

Ulrike Derndinger

Von Ulrike Derndinger

Di, 01. März 2016

Lahr

Der Lahrer Wald- und Familienmensch Lukas Oßwald kandidiert bei der Landtagswahl für die Partei Die Linke.

LAHR. Politiker haben Positionen, aber auch Privatleben. Um die Landtagskandidaten von der persönlichen Seite kennen zu lernen, trifft sich die BZ mit ihnen an einem ihrer Lieblingsorte. Heute: Lukas Oßwald (49), Kandidat der Linken. Treffpunkt ist das "Soldatengrab" im Heiligenzeller Wald.

Als Lieblingsort der Wald? Das ist lustig und schlüssig bei jemandem, der Oßwald heißt und Forstwirtschaftsmeister ist. Wenig heiter ist dagegen der konkrete Ort, den er an einem sonnigen Januartag als Treffpunkt wählt: Das Soldatengrab im Heiligenzeller Wald zwischen dem Friesenheimer Dorf und Lahr-Burgheim. Es ist für den 49-jährigen Oßwald, Mitglied der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN), ein Mahnmal gegen staatlich verordneten faschistischen Terror.

Es gilt als wahrscheinlich, dass hier drei fahnenflüchtige Soldaten aus Rheinfelden von SS-Soldaten kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ