Tour durch die Wilden Weiden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 24. Juni 2019

Lahr

Angebot der EAN Lahr.

LAHR/KAPPEL-GRAFENHAUSEN (BZ). Die Beweidung von Wiesen und Wäldern ist eine uralte Wirtschaftsform, die über Jahrtausende betrieben wurde. Und: Die naturnahe Beweidung kann wesentlich dazu beitragen, das Artensterben zu stoppen. Dieses Ziel verfolgt die Gemeinde Kappel-Grafenhausen mit dem Projekt Wilde Weiden nördlich des Ortsteils Kappel. Auf einer Fläche von etwa 70 Hektar Wald und 30 Hektar Wiese weiden inzwischen 40 Salers-Rinder und ein Dutzend Pferde.

Die Evangelische Arbeitnehmerschaft Lahr (EAN) bietet für kommenden Samstag, 29. Juni 2019, eine Führung durch die Wilden Weiden unter der Leitung von Revierförster Bernhard Göppert (Kappel-Grafenhausen) an. Die Führung dauert etwa zwei Stunden und ist der Nachholtermin für die Führung, die vor vier Wochen wegen Sturmwarnung kurzfristig abgesagt werden musste.

Treffpunkt ist um 10 Uhr am Rathaus Kappel (Anreise mit eigenem Pkw). Wander- und wettertaugliche Kleidung ist angeraten. Anmeldungen sind bis Donnerstag, 27. Juni 2019, bei Gabi Vetter (Telefon 07821/957034 oder Email gabi.lahr@gmx.de) oder Regina Lorenz-Fischer (Telefon 07821/990650 oder Email regina.lofi@gmx.net) möglich.