Sozialer Wohnungsbau

Wie Stadt und Gesellschaften um bezahlbaren Wohnraum ringen

Babette Staiger

Von Babette Staiger

Fr, 21. April 2017 um 21:00 Uhr

Lahr

In Lahr fehlt bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit geringem Einkommen. Stadt, Arbeitsförderung und Wohnbaugesellschaften wollen das Problem lösen – aber das ist schwierig.

In Lahr fehlt bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit geringem Einkommen, beziehungsweise für Menschen, die auf Sozialleistungen angewiesen sind. Stadtverwaltung, die Kommunale Arbeitsförderung des Ortenaukreises (KOA) und Wohnbaugesellschaften wollen das Problem gemeinsam in den Griff bekommen. Doch eine tragfähige Lösung zu entwickeln, stellt sie vor schwer lösbare Aufgaben. Ein Versuch, sich dem komplexen Thema zu nähern.

Eckpunkte eines künftigen Wohnbaukonzeptes
Die Stadt will noch vor der Sommerpause ein Konzept zur Behebung des Fehlbedarfs präsentieren: "In den kommenden fünf Jahren wollen wir zirka 250 Sozialwohnungen neu schaffen oder aus dem bestehenden Leerstand wieder dem Wohnungsmarkt zur Verfügung stellen" , sagt der Erste Bürgermeister Guido Schöneboom. Erreichen will die Stadt das mit einem Mix aus Neubauprojekten, einer Sozialwohnungsquote, der Bevorratung von Flächen für sozialen Wohnungsbau, mit der Beratung über Fördermittel, über Wohnungsvermittlung sowie eine Arbeitsgruppe "Soziales Wohnen". Das Konzept soll in eine Beschlussvorlage für den Gemeinderat münden.

Im Moment verhandeln KOA und Stadt um die Höhe der Mieten, die für ein solches Konzept zugrunde gelegt werden sollen: "Wir müssen jetzt aushandeln, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ