Wiedersehen!

Ein Quartier aus der Retorte

Hans Sigmund

Von Hans Sigmund

Mi, 05. Oktober 2011 um 11:14 Uhr

Freiburg

Nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges begann in Freiburg der zügige Aufbau und die Beseitigung der Schäden an der zerstörten Bausubstanz, die der verheerende Bombenangriff im Jahre 1944 hinterlassen hatte.

LANDWASSER. Bestand die Einwohnerzahl Ende 1944 nur noch aus 64 000 Menschen, so wuchs sie bis 1960 auf mehr als 141 000 Bewohner. Dies war der Grund, dass die Stadtverwaltung sich mit dem Thema großer neuer Wohngebiete beschäftigte. So entstanden die 60er-Jahre-Stadtteile Landwasser und Weingarten.Von Anfang an war klar, dass die Ausweitung Freiburgs am ehesten in Richtung Westen erfolgen konnte. Unter der Prämisse, dass eine große Zahl von Bäumen gefällt werden musste, beschloss am 28. April 1964 der Freiburger ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ