Erlesenes Fasnachtsmenü

Hildegard Siebold

Von Hildegard Siebold

Mi, 25. Januar 2017

Laufenburg

Laufenburg ist bereit für fünfte Jahreszeit mit ausgelassenem Treiben und uraltem Brauchtum.

LAUFENBURG. Es ist angerichtet: Bunt und vielseitig kommt die Laufenburger Fasnacht 2017 daher. Tschättermusik und Salmanlanden, Open-Air-Gugge-Festival und Häxefüür, grenzüberschreitender Umzug und das Narrolaufen – närrische Vielfalt für jede Generation ist garantiert. Am Montagabend stellten die Organisatoren um Zunftmeister Claus Epting in der Zunftstube der Narro-Altfischerzunft 1386 in der minderen Stadt das Laufenburger Fasnachtsprogramm offiziell vor.

"Viele Köche verderben den Brei", sagt der Volksmund, und irrt bisweilen gewaltig. Denn das erlesene Fasnachtsmenü in Laufenburg wird von vielen kreativen Köpfen beiderseits des Rheins zubereitet. Dafür gab es ein großes Lob von Stadtammann Herbert Weiss, der das Pressegespräch für seinen gemeinderats-verhinderten badischen Amtskollegen Ulrich Krieger eröffnete. "Danke für die Liebe, die ihr der Fasnacht entgegenbringt", wandte er sich an die Organisatoren. Ein solches Engagement sei nicht selbstverständlich. Weiss wünschte sich eine fröhliche Fasnachtszeit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ