Jung erster "Burgschreiber"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 18. Dezember 2018

Laufenburg

Neues Kulturstipendium beider Laufenburg geht an renommierten Literaten aus dem Wiesental.

LAUFENBURG (BZ). Der erste "Burgschreiber zu Laufenburg" heißt Markus Manfred Jung. Der Schriftsteller aus dem Wiesental ist unter 16 Bewerbern zum ersten Träger des neuen grenzüberschreitenden Kulturstipendiums gekürt worden. Jung schreibt Gedichte, Geschichten, Theaterstücke und Hörspiele in alemannischer Mundart und Hochdeutsch. Dazu zählt etwa auch "D’ Bluetschuld vo Laufeburg" zur 800-Jahr-Feier der Stadt anno 2007.

Jung, 1954 in Zell im Wiesental geboren, lebt mit seiner Frau, der Malerin Bettina Bohn, in Hohenegg im Kleinen Wiesental. Er schloss mit Erfolg Studien in Germanistik, Skandinavistik, Philosophie und Sport ab und war bis vor kurzem als Gymnasiallehrer tätig. Als Schriftsteller konnte er schon diverse Auszeichnungen und Preise entgegennehmen, unter anderem den "Oberrheinischen Rollwagen" 1989, den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ