Laufenburg-Luttingen

Kind auf Rad kollidiert mit Kleinbus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 18. Juli 2019 um 11:29 Uhr

Laufenburg

Wie die Polizei mitteilt, mussten sowohl das Kind als auch der Kleinbusfahrer medizinisch versorgt werden.

Zu einem Unfall zwischen einem fahrradfahrenden Kind und einem Kleinbus kam es am Mittwoch in Laufenburg. Das zwölfjährige Mädchen wurde leicht verletzt und konnte nach einer ambulanten Versorgung das Krankenhaus wieder verlassen. Das Kind hatte einen Helm getragen. Der 69 Jahre alte Kleinbusfahrer war durch das Unfallgeschehen so erschrocken, dass er kurzfristig vom Rettungsdienst betreut werden musste. Dieser war mit einem Rettungswagen, einem Notarzt und den First Responder an der Unfallstelle. Zur Kollision war es gegen 12.50 Uhr gekommen, als das Mädchen aus der Johann-Kaspar-Albrecht-Straße in die bevorrechtigte Luttinger Straße einfuhr und dort vom Kleinbus erfasst wurde. Durch den Sturz auf die Straße zog sich das Mädchen die Verletzungen zu. Wie die Zwölfjährige aussagte, sei sie von der Bremse abgerutscht. Der Sachschaden am Kleinbus liegt bei etwa 2000 Euro, am Fahrrad bei 200 Euro.