Bestleistungen in Serie

Ottmar Heiler

Von Ottmar Heiler

Mi, 23. Oktober 2019

Leichtathletik (regional)

Niklas Leber übertrifft sich selbst bei der LG-Baar-Meisterschaft.

LÖFFINGEN (oh). Bei der Leichtathletikmeisterschaft der LG Baar im Löffinger Haslachstadion standen zum Saisonende die Wurfwettbewerbe im Blickpunkt. Für die besten Ergebnisse sorgte Natascha Wolf von der DJK Villingen. Mit 44,02 Metern legte sie im Hammerwerfen in der Klasse W 40 eine hervorragende Weite vor. Mit dem Diskus steigerte sie ihre Saisonbestmarke auf 34,82 Meter, die Kugel stieß sie 12,28 Meter weit. Bei den Senioren brillierte der 80-jährige Willy Heldt vom SV St. Georgen mit 31,38 Metern in seiner Spezialdisziplin, dem Hammerwerfen. In der M 65 setzte sich Jürgen Dohmann vom VfL Nagold dank eines starken Speerwurfergebnisses von 31,54 Metern im Fünfkampf mit 2566 Zählern gegen Ottmar Heiler von der LG Baar/TB Löffingen durch, der 2464 Punkte holte. Daniel Kaiser vom TV Stühlingen dominierte mit 2525 Punkten den Wettkampf der Männerklasse M 50.

Mit Spitzenergebnissen verabschiedeten sich die Jugendlichen aus der Region in die Winterpause. Niklas Leber von der LG Baar/TB Löffingen stieß in der U 18 die Kugel auf sehenswerte 14,38 Meter und steigerte damit seine bisherige Saisonbestleistung deutlich. Auch seine 37,71 Meter mit dem Diskus und die 39,41 Meter mit dem Hammer konnten sich sehen lassen. Milot Kornell vom TB Löffingen setzte sich im Speerwerfen mit 36,74 Metern gegen seinen Vereinskollegen Jakob Uhrhan durch, der auf 34,30 Meter kam. Der 14-jährige Löffinger Yannik Winterhalder verfehlte im Diskuswerfen mit 38,38 Metern nur knapp die Altersklassennorm für den Landeskader. In seinem ersten Fünfkampf überhaupt überzeugte Jakob Uhrhan mit 2312 Punkten. Er sprintete 12,2 Sekunden, sprang 5,25 Meter weit, stieß die Kugel auf 10,38 Meter, sprang 1,52 Meter hoch und lief die 400 Meter in 61,70 Sekunden. Im Dreikampf der U 16 gewann Lilli Franke von der LG Baar/TB Löffingen mit 1395 Punkten den Meistertitel.