Erste Absage nach 36 Jahren

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 26. März 2020

Leichtathletik (regional)

Traditionsveranstaltung Schluchseelauf am 9./10. Mai ist abgesagt / Verlegung in den Herbst?.

SCHLUCHSEE (BZ). Die Reihe der Absagen von Sportveranstaltungen geht ungebremst weiter: Aufgrund der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus sind zunächst bis zum 15. Juni alle Veranstaltungen untersagt. Aufgrund dieser Verordnung können der Schluchseelauf über 18,2 Kilometer, die kurze Strecke über 10,4 Kilometer und der Nordic-Walking-Tag am Wochenende 9./10. Mai in Schluchsee nicht stattfinden (wir berichteten). "Ein Novum in der langen Geschichte dieses Traditionswettkampfes. Es wäre die 36. Auflage des größten regionalen Volkslaufs gewesen, der jährlich mehr als 3000 Läuferinnen und Läufer in den Hochschwarzwald lockt.

"Wir bedauern die Absage sehr, die uns selbst sehr traurig macht. Jedoch haben in der aktuellen Situation die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung Vorrang. Wir wollen niemanden, weder unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, noch unsere Helferinnen und Helfer sowie alle anderen Beteiligten der Gefährdung einer Infektion aussetzen, dafür tragen wir als Veranstalter die Verantwortung", schreibt Hartwig Potthin, der Chef des Organisationskomitees, in einer Presseerklärung.

Mehr als 1000 Anmeldungen lagen dem Organisationskomitee vor, das derzeit neben der Rückabwicklung der abgesagten Veranstaltung auch über eine Verschiebung des beliebten Volkslaufs in den Herbst nachdenkt. Allerdings sei die Terminsituation im Herbst sehr eng, sagt Potthin, der deshalb um Geduld und Zeit bittet, um alle Alternativen prüfen zu können.