Höchstleistungen im Haslachstadion

Ottmar Heiler

Von Ottmar Heiler

Do, 10. Oktober 2019

Leichtathletik (regional)

Der TB Löffingen überzeugt beim Schüler-Vergleichskampf aller badischen Leichathletikkreise mit souveräner Organisation.

LÖFFINGEN. Am Ende einer langen Freiluftsaison boten die Schülerinnen und Schüler aus den sechs südbadischen Leichtathletikkreisen beim traditionellen Kreisvergleichskampf im Löffinger Haslachstadions sehenswerte Leistungen. In den Klassen U 14 und U 16 trafen die Leichtathletikteams aus den Bezirken Oberrhein, Hegau-Bodensee, Freiburg, Emmendingen, Schwarzwald-Baar und Neustadt aufeinander und lieferten sich packende Wettkämpfe.

Yannik Winterhalder vom ausrichtenden TB Löffingen setzte sich in der U 16 mit 14,43 Metern im Kugelstoßen und 39,32 Metern im Diskuswerfen klar durch, obwohl er noch dem jüngeren Jahrgang angehört. Im Kugelstoßen übertraf er die Norm für den Landeskader um mehr als einen Meter und wurde mit dem Ehrenpreis dieser Altersgruppe ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen für jeweilige Tagesbestleistungen erhielten in der U 14 Paul Rabe (Oberrhein) im Kugelstoßen mit 11,71 Metern und Finn Hummel aus dem Kreis Emmendingen, der im Hochsprung mit 1,62 Meter und im 75-MeterSprint in 10,17 Sekunden dominierte. Bei den Mädchen U 16 brillierte Marisa Jurtz aus dem Kreis Hegau mit 12,30 Sekunden über 80 Meter Hürden. Die Donaueschingerin Luisa Huber gewann den Hochsprung der Altersklasse U 16 und floppte über die 1,56 Meter hoch liegende Latte. Jolanda Kallabis von der TG Stockach beherrschte über 800 Meter klar die Konkurrenz. In 2:20,05 Minuten kam die neue deutsche Hindernislauf-Rekordhalterin der Altersklasse U 16 nach einer langen und intensiven Saison aber nicht mehr an ihre Saisonbestleistung heran.

Dies galt auch für die Neustädterin Alina Herr, die nach zwei Stadionrunden und 2:27,20 Minuten als Zweite das Ziel erreichte. Alina Herr stand zudem als Schlussläuferin in der gut eingespielten Neustädter Staffel, die mit Selina Weidinger, Kaija Babler und Anne Glaser die 4x100-Meter-Runde in 53,98 Sekunden abspulte. Nele Hilpert vom TV Villingen warf den Speer 35,34 Meter weit auf Rang drei. Die Löffingerin Lilli Franke landete im Weitsprung mit einem 4,93 Meter weiten Satz auf Rang zwei.

Die Neustädterinnen Nele Schwär, Anja Schmitt, Maria Ketterer und Luise Mattisek liefen in der 4x75-Meter-Staffel in 43,56 Sekunden auf Rang vier. In der U 16 lieferte sich Noah Fischer aus dem Leichtathletikkreis Emmendingen in verschiedenen Disziplinen einen packenden Zweikampf mit Elias Keller aus dem Hegau. Noah überfloppte 1,80 Meter, während Elias mit neuer Bestleistung von 1,76 Metern seine eigene Körpergröße um genau fünf Zentimeter übersprang. Direkt nach dem Hochsprung musste Elias Keller zum Start über 80 Meter Hürden. Mit sauberer Technik überquerte er als klar Schnellster die sieben Hürden in starken 11,57 Sekunden. Im Weitsprung war dann Noah Fischer mit einem 6,30 Meter weiten Satz vorne. Seinen erfolgreichen Tag beendete Elias als Schlussläufer der siegreichen Hegauer Staffel, die nach 47,80 Sekunden das Ziel erreichte. Auch das Neustädter Quartett schlug sich wacker. Leon Bach, Dennis Heizmann, Thomas Schmitt und Timo Schwer merkte man das gelungene Wechseltraining unter Leitung des Neustädter Nachwuchstrainers Steve Hellmann an, der als Teamleiter die heimischen Mannschaften aufgestellt hatte und für die Organisation mit zuständig war. In der Wertung aller Teams belegten die beiden größten badischen Leichtathletikkreise Oberrhein und Hegau-Bodensee mit jeweils 538 Punkten gemeinsam den ersten Platz. Dahinter folgten die Kreisvertretungen aus Freiburg, Neustadt, Emmendingen und dem Schwarzwald-Baar-Kreis.

Die Organisatoren aus Löffingen und dem Kreis Neustadt konnten sich mit den 240 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern über die guten Bedingungen freuen, auch wenn die Temperaturen zu Wettkampfbeginn noch tief im Keller waren. Die vielen Betreuer und Zuschauer sorgten für eine prächtige Stimmung. Die Organisatoren verdienten sich ein Extralob für die aufwendige Vorbereitung und Ausrichtung des Schüler-Kreisvergleichs.