LEITARTIKEL: Alarmzeichen in Lateinamerika

Ulrich Achermann

Von Ulrich Achermann

Di, 06. August 2002

Kommentare

Besonders am Beispiel Argentiniens zeigt sich das wirtschaftliche Elend des Subkontinents



Der Nachgeschmack nach einem Jahrzehnt Neoliberalismus in Lateinamerika ist bitter. Auf dem Subkontinent, wo der schrankenlose Kapitalismus an Menschen und Volkswirtschaften wie im Versuchslabor ausprobiert worden ist, liegt kein Stein mehr auf dem anderen. Wohin man auch blickt, man sieht Volkswirtschaften im freien Fall, Schuldenberge, Not und soziale Unruhen.

Gerät nach dem kleinen Uruguay auch Brasilien in den Sog der Argentinien-Krise, drohen transatlantische Komplikationen, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung