Etwa 20 Sprachlehrer stehen bereit

Felix Mark

Von Felix Mark

Fr, 03. März 2017

Lenzkirch

Ehrenamtliche Helfer geben Einblick in die Arbeit mit Flüchtlingen / Unterstützung beim Dolmetschen und der Patenvermittlung.

LENZKIRCH. Seit etwa einem Jahr gibt es den Flüchtlingshelferkreis im Haslachstädtchen. Er gründete sich im Januar 2016, das erste Treffen fand dann im darauffolgenden April statt. Inzwischen haben sich feste Strukturen gebildet und die freiwilligen Helfer kümmern sich um alle in Lenzkirch untergebrachten Flüchtlinge und nicht nur um die, die im ehemaligen Gasthaus Pfauen in Kappel wohnen.

Das Angebot des Lenzkircher Flüchtlingshelferkreis umfasst mittlerweile verschiedene Arbeitskreise. So können sich ehrenamtlich Engagierte in den Bereichen Sprachunterricht, Aktivitäten, Dolmetschen und Patenschaften einbringen. Bernhard Kleine ist mitverantwortlich für den sogenannten Treffpunkt, der immer montags um 18 Uhr in der evangelischen Unterkirche stattfindet. Hier treffen sich regelmäßig mehr als zehn Ehrenamtliche sowie Flüchtlinge. "Mittlerweile kommen ebenso viele Flüchtlinge wie Helfer. Das ist definitiv ein Erfolg", findet ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ