Hoch die Hände, Musikwochenende

Inken Kramer

Von Inken Kramer

Fr, 13. September 2019

Lenzkirch

Die Lenzkircher Stadtmusik feiert ihr 175-jähriges Bestehen mit viel Musik und einem bunten Rahmenprogramm – ein Überblick.

LENZKIRCH. Der Ortskern von Lenzkirch wird von heute, Freitag, bis Sonntag zur Festmeile verwandelt, denn die Stadtmusik Lenzkirch feiert ihr 175-jähriges Bestehen. Zum gemütlichen Beisammensein, Schlemmen, Feiern und natürlich zu Musik wird geladen. Damit man sich vorab schon einmal einen Überblick über das Festwochenende machen kann, hat die BZ einige Daten zusammengetragen – eine Vorschau aufs Programm.

Die Festmeile
Das große Jubiläum benötigt Platz, somit erstreckt sich die Festmeile ab dem Rathaus bis zur Wendeplatte hinter dem Kurhaus. Auf dem Festplatz wird das große Partyzelt stehen, in dem die großen Bands spielen werden.

Das Programm
Am Freitagabend, 13. September, startet das Festprogramm um 16 Uhr mit dem Handwerkerhock und der Eröffnung der Festmeile mit den Open-Air-Bühnen, auf denen um 17 Uhr die "Brennhisli Musikanten" spielen und um 19 Uhr die "Brotäne Herdepfl" musizieren. Um 21 Uhr wird mit der bekannten Band "Fäaschtbänkler" im Partyzelt gefeiert (Tickets bereits ausverkauft). Am Samstag beginnt das Programm ab 17 Uhr mit einer Warm-up-Party sowie einem großen Bier-Tasting. Um 19 Uhr begrüßen die jungen Männer von "Brasslufthamma", sowie die "First Züscher Highland Pipes" die Gäste. Um 21 Uhr wird die "Nacht in Tracht" mit der österreichischen Band "Powerkryner" gefeiert. Der Sonntagmorgen startet traditionelle mit dem ökumenischen Festgottesdienst um 9.30 Uhr. Anschließend werden über den ganzen Tag an drei offenen Bühnen verschiedene Musikvereine und Bands zu hören sein. Abends gibt es den letzten Höhepunkt im Festzelt mit "Viera Blech".

Die Bands und Musiken
Zu einem richtigen Musikerjubiläum dürfen natürlich die verschiedenen Musikvereine, Stile und Instrumente nicht fehlen. Zu hören sind beim Jubiläumsfest knapp 20 Bands und Musikvereine. Dabei bildet der Sonntag mit drei offenen Bühnen das größte musikalische Programm.

Auf der "Alternativ Bühne" neben dem Kurhaus spielt um 13 Uhr das "Juliacoustic Duo", das dieses Jahr das Légère Unplugged Festival gewonnen hat. Anschließend treten noch einmal die "First Züscher Highland Pipes and Drums" auf. Um 15.45 Uhr werden die "JMS – Drum Line" auf der Bühne begrüßt. Die Big Band der Jugendmusikschule tritt dann um 16.45 Uhr auf. Laute Bässe und Trompetentöne bietet die "Brass Bühne" auf dem Kirchplatz. Eröffnet wird diese um 13 Uhr von den "Blechbengel", um 14.45 Uhr lösen die "Bregbrassbuebe" ab und den Abschluss machen "Desbrasstscho" um 16.30 Uhr. Hinter der Kirche gibt es dann die Bühne für "Heimatliebe", auf der die Blaskapelle Grünwald-Holzschlag um 12.30 Uhr startet. Um 13.45 Uhr zückt der Musikverein Saig seine Instrumente und wird um 15.15 Uhr von dem Musikverein Kappel abgelöst. Um 16.30 Uhr spielt dann noch die Trachtenkapelle Falkau-Raitenbuch.

Das Essen
Neben Musik und kalten Getränken wird natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt sein: Dazu werden mehrere Essensbuden entlang der Festmeile verteilt sein. Unter dem kulinarischen Angebot gibt es unter anderem Wurstsalat, Wildgulasch, Waffeln, Kaffee und Kuchen, Pulled Pork und Burger, Schaschlik mit Spätzle, Pommes, Rahmkäsespätzle, Landjäger und Laugenstangen, Grillwürste und und und …

Die Vereine und Helfer
Mit vielen helfenden Händen ist die Stadtmusik gewappnet für ein gut besuchtes Jubiläumsfest: Dabei helfen die meisten Lenzkircher Vereine bei der Bewirtung. Zu finden sind neben der Stadtmusik selbst der Turnverein Lenzkirch, die Lenzkircher Strohberghexen, die Narrenzunft Lenzkircher Dengele, der FC Lenzkirch, der Feuerwehr-Förderverein, die Trachtenkapelle Raitenbuch, die Wirte des Pappalapapp und des Café Wiest, der Harmonikaclub Hochfirstklänge, der Bundesverband Kinderhospiz, der Frauenverein, die Landfrauen Raitenbuch und Kappel und die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) gemeinsam mit dem Schwarzwaldverein.
Das Wetter
Die Stadtmusik ist sich sicher, dass sie keine Alternative zu ihrer offen geplanten Festmeile benötigt, denn die Wettervorhersagen für das ganze Jubiläumswochenende sind positiv.

Die Höhepunkte
Neben den drei bekannten Bands "Fäaschtbänkler", "Powerkryner" und "Viera Blech", die die Abendprogramme im Festzelt bilden werden, sind natürlich auch die drei offenen Bühnen am Sonntag erwähnenswert: Dort werden verschiedene Musiken auftreten und ihr Können unter Beweis stellen. Nebenher darf man sich ein kühles Bier oder einen leckeren Cocktail gönnen.

Die Tickets
Für die "Nacht in Tracht" mit den Powerkrynern sowie für den Sonntagabend mit Viera Blech kann man noch online Karten unter http://www.stadtmusik-lenzkirch.de erwerben. Ansonsten sind diese noch an der Abendkasse zu ergattern. Die Festmeile selbst mit den offenen Bühnen ist kostenlos.

Die Parkmöglichkeiten
Neben denn allgemeinen öffentlichen Verkehrsmitteln ist auch die Anfahrt nach Lenzkirch per Auto möglich: Parkplätze findet man dabei bei der Firma Atmos-Medizintechnik in der Ludwig-Kegel-Straße, im Parkhaus der Firma Testo, auf dem Schulsportplatz, dem Zirkusplatz Richtung Schluchsee, auf dem Freibad Parkplatz sowie dem Schmidts-Markt-Parkplatz.